Induktionspfannen Test – die besten Induktionspfannen 10/2017

Durch ihren Induktionsboden funktioniert die Tefal Jamie Oliver aus Edelstahl mit Antihaftbeschichtung sehr gut auf dem Induktionsherd. Wir haben sie seit mehreren Jahren auf einem Induktionsherd im Einsatz und können die Pfanne sehr empfehlen. Den vollständigen Test gibt es hier: Tefal E85606 Jamie Oliver Pfanne im Test

Am günstigsten bei

eBay 39,00 €
Amazon 51,99 €
Springlane DE 52,99 €
OTTO – Ihr Online-Shop für Mode, Möbel und mehr! - Specialfeed Part 1 60,94 €
Der angezeigte Preis beinhaltet Versandkosten. Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Durch die Verwendung von Eisen bzw. Kohlenstoffstahl bei der De Buyer Mineral B Element eignet sie sich sehr gut für den Induktionsherd. Worauf Sie allerdings bei der Verwendung auf Induktion achten sollten, können Sie hier nachlesen: De Buyer Mineral B Element Eisenpfanne im Test

Am günstigsten bei

Amazon 45,00 €
eBay 49,00 €
Springlane DE 54,98 €
Der angezeigte Preis beinhaltet Versandkosten. Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Dieses Gusseisenpfannen-Set ist perfekt für Induktion geeignet. Durch die Dicke des Materials sind diese Pfannen auch weniger verzugsanfällig als andere Pfannen (dafür natürlich schwerer). Mehr über das Lodge Kombi-Set erfahren Sie hier: Lodge Kombi-Topf-Set im Test

Am günstigsten bei

Amazon 65,02 €
Der angezeigte Preis beinhaltet Versandkosten. Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

In diesem Artikel erfahren Sie, welche Pfannen wir für eine Induktionskochplatte bzw. einen Induktionsherd empfehlen und warum.

Welche Pfannen eignen sich für Induktion?

Damit eine Pfanne auf einer Induktionsplatte funktioniert, muss das auf der Platte aufliegende Material magnetisch sein.

Auch wenn der Anteil an Induktionsherden in Deutschland kleiner als der der Elektroherde ist, sind so gut wie alle etwas teureren Pfannen induktionsgeeignet.

Eisenpfannen sind durch ihre magnetischen Eigenschaften immer induktionsgeeignet und sehr effektiv auf Induktionsherden.

18/10-Edelstahl, das oft für den Pfannenkörper verwendet wird, ist nicht magnetisch genug. Aus diesem Grund ist am Pfannenboden noch eine Platte aus magnetischen Stahl angebracht. So lässt sich die Pfanne dann trotzdem sehr gut mit Induktion verwenden.

Bei Aluminium ist es dasselbe: Aluminium ist nicht magnetisch und braucht deshalb einen Boden aus magnetischem Material.

Kupferpfannen sind die Ausnahme: hier gibt es teure Pfannen, die nicht induktionsgeeignet sind. Kupfer ist nämlich ebenfalls nicht magnetisch.

Achtung beim Induktionsboden

In unseren Tests haben wir festgestellt, dass es zwei unterschiedliche Arten von Induktionsböden gibt: einen durchgehenden und einen, der aus im normalen Boden eingelassenen magnetischen Material besteht (siehe Bild)

induktionsboden

Dabei fanden wir heraus, dass Pfannen, die keinen durchgehenden Induktionsboden haben, länger auf einer Induktionskochplatte brauchen, um warm zu werden. Aus diesem Grund empfehlen wir, keine derartige Pfanne zu kaufen.

Verwendung von Pfannen auf dem Induktionsherd

Zwei Dinge sind wichtig, wenn Sie Pfannen auf Induktion verwenden:

  1. die Kochplatte sollte mindestens denselben Durchmesser wie der Pfannenboden haben. In unseren Tests geben wir die Größe des Pfannenbodens immer an. Bei den Herstellerangaben findet man diese Information leider nur sehr selten.
  2. nie auf voller Stufe erhitzen. Induktionskochplatten sind extrem leistungsstark. Erhitzen Sie die Pfanne jetzt auf voller Stärke, kann das bei Pfannen zu Verformungen aufgrund von thermischen Spannungen führen. Deshalb sollten Sie die Boosterfunktion nicht verwenden, um ihre Pfanne aufzuheizen. Mit diesem Problem haben oft Pfannen zu kämpfen, die einen Durchmesser ab 28 cm haben und einen dünnen Boden.

Unsere Vorgehensweise im Induktionspfannen Test

Für unsere Tests haben wir uns verschiedene Merkmale der Pfannen angeschaut. Außerdem wird jede Pfanne von uns für längere Zeit benutzt, um so auch sehen zu können, ob die Pfanne auch auf lange Sicht hält, was sie verspricht.

Unsere Testkriterien:

  1. Material und Verarbeitung: Welche Materialien werden verwendet? Wie gut ist der Griff befestigt?
  2. Handhabung: Damit eine Pfanne gerne verwendet wird, muss sie gut zu verwenden sein. Sie sollte nicht zu schwer sein und der Griff sollte angenehm anzufassen sein. Der Griff sollte auch nicht zu heiß werden. Wie leicht lässt sich die Pfanne reinigen?
  3. Wärmeeigenschaften: Wie schnell wird die Pfanne auf einem Induktionsherd warm? Wie gleichmäßig ist die Wärmeverteilung?
  4. Langzeittest: Wie lange hält die Beschichtung? Verformt sich die Pfanne? Verändert sich etwas an der Pfanne, wenn sie länger eingesetzt wird?