🍳 STUR – Unsere eigene Pfannenhelden-Gusseisenpfanne – 50 Jahre Garantie: Hier geht’s zum Online-Shop 🍳

Welche ist die beste Teflonpfanne?

Willkommen bei unserem großen Teflonpfannen-Vergleich. Hier präsentieren wir dir alle von uns miteinander verglichenen Teflonpfannen. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zu diesem Thema zusammengestellt. Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, die für dich beste Teflonpfanne zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir eine Teflonpfanne kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Teflonpfannen eignen sich hervorragend zum fettarmen Braten. Durch eine Antihaftbeschichtung bleibt nichts in der Pfanne kleben.
  • Verschiedene Formen sorgen für unterschiedliche Einsatzzwecke: Die ovale Form bietet sich für Fisch an, die runde Pfanne für jegliche Alltagsgerichte und die eckige Teflonpfanne kann auf den Grill gestellt werden.
  • Damit das Braten in Teflon nicht gesundheitsgefährdend ist, darf die Temperatur nicht über 200 Grad heiß sein. Erhitze die Pfanne daher nie ohne Inhalt.

Teflonpfannen im Vergleich: Bewertungen und Empfehlungen

Die beste Teflonpfanne mit Temperaturanzeiger

Diese Teflonpfanne ist mit einer extra widerstandsfähigen Antihaftversiegelung ausgestattet und hat damit eine besonders lange Lebensdauer. Sie verfügt über einen Temperaturanzeiger, welcher für eine perfekte Röstung und einen exzellenten Geschmack aller Speisen sorgt.

Zudem ist diese Pfanne besonders leicht zu reinigen und exzellent für den Gebrauch von Pfannenwendern und anderen Geräten aus Metall geeignet. Dank ihres Induktionsbodens mit einer eingearbeiteten ferromagnetischen Edelstahlplatte, sorgt dieses Modell für eine perfekte Hitzeverteilung beim Kochen und ist für alle Herdarten geeignet.

Die beste Teflonpfanne im Set

Diese Teflonpfanne kommt im Doppelpack mit zwei hochwertig beschichteten Pfannen. Diese bestehen aus einem rostfreien Cromargan-Edelstahl und verfügen über eine PTFE-Antihaftbeschichtung, was sie besonders robust und langlebig macht. Die Pfannen haben einen Durchmesser von 18 cm und 24 cm und sind damit für eine Vielzahl an Speisen geeignet.

Beide Pfannen können auf allen Herdarten verwendet werden, da sie die Wärme optimal verteilen und kompatibel mit modernen Induktionsherden sind. Durch ihre ergonomischen Kunststoffgriffe verfügen sie über ein angenehmes und sicheres Handling.

Die beste Teflonpfanne mit Silikongriff

Dieses Modell ist eine hochwertige Teflonpfanne mit einer speziellen Antihaftbeschichtung. Sie enthält eine zusammengesetzte Goldplatte, welche die Heizfläche um bis zu 20 % vergrößert und das Erwärmen schneller und gleichmäßiger gestaltet.

Der Pfannengriff dieses Modells besteht aus einem hochwertigen silikonbeschichteten Bakelit. Dieser fühlt sich in der Hand weicher und kühler an und hat eine um 50 % höhere Temperaturbeständigkeit als Griffe anderer Pfannen.

Die beste Teflonpfanne für den Backofen

Diese Pfanne überzeugt mit einer extrem widerstandsfähigen Innenbeschichtung mit Antihaftversiegelung, sodass Speisen auch mit wenig Öl nicht anbrennen. Der Thermospot in der Mitte der Pfanne zeigt zudem die ideale Brattemperatur an, sodass leicht erkennbar ist, wann sie die auf eine ausreichende Temperatur erhitzt ist.

Weiterhin verfügt diese Pfanne über genietete Griffe aus Edelstahl, welche für eine hohe Sicherheit beim Kochen sorgen. Überdies ist sie kompatibel mit allen Herdarten und kann bei einer Temperatur bis 260 °C auch in den Backofen gestellt werden.

Die beste tiefe Teflonpfanne

Diese Teflonpfanne überzeugt sowohl mit ihrer Tiefe als auch mit ihrem dazugehörigen Glasdeckel. Sie ist mit einer hochwertigen Antihaftbeschichtung versehen, sodass Gerichte auch mit wenig Öl gekocht werden können und die Pfanne leicht zu reinigen ist.

Dank einer hervorragenden Wärmeverteilung und einem besonders hohen Rand von 7,5 cm ist diese Pfanne hervorragend für die Zubereitung von Soßen und Eintöpfen geeignet. Ferner kann sie auf allen Herdarten verwendet werden und ist auch für den Einsatz im Backofen bei maximal 250 °C geeignet.

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen zum Thema Teflonpfanne ausführlich beantwortet

Was ist eine Teflonpfanne?

Teflonpfannen lassen sich nahezu in jedem Haushalt finden. Durch den niedrigen Preis und die einfache Handhabung und Reinigung eignet sich die Pfanne für verschiedenste Gerichte.

Mit einer beschichteten Teflonpfanne bleiben keine Speisen an der Oberfläche kleben. Zudem kann weitestgehend ölfrei gekocht werden. (Bildquelle: unsplash/ Dana Tentis)

Insbesondere die Antihaftbeschichtung macht die Teflonpfanne zum idealen Küchenwerkzeug. Allerdings ist diese Beschichtung auch anfällig für Kratzer, weshalb du bestimmt schon häufig gehört hast, dass du nicht mit einem Messer über die Oberfläche gehen solltest.

Die Haupteigenschaft dieser Pfannen ist die Beschichtung aus Polytetrafluorethylen (PTFE). PTFE ist wachsartig und besteht aus Kohlenstoff und Fluor. Das Material eignet sich ideal zum Braten, da selbst klebrige Lebensmittel nicht daran hängen bleiben und sich einfach lösen lassen.

Wichtige Merkmale einer Teflonpfanne haben wir dir in einer Übersicht zusammengestellt:

Eigenschaft Beschreibung
Glatte Oberfläche Dadurch zerreißen die Lebensmittel in der Pfanne nicht.
Antihaftbeschichtung Du musst nur wenig, bis gar kein Öl verwenden.
Anfälligkeit für Kratzer Achte darauf, dass du nicht mit Metall über die Pfanne kratzt. Dadurch reduzierst du die Haltbarkeit.
Empfindlich bei Temperaturen Ab 230 Grad kann die Pfanne kaputtgehen. Erhitze die Pfanne also nicht zu heiß.

Schadet eine Teflonpfanne der Gesundheit?

Es hat sich lange der Mythos gehalten, dass Teflonpfannen gesundheitsschädigend sind. Aber stimmt diese Aussage?

Bei Temperaturen unter 200 Grad ist Teflon unserer Recherche nach unbedenklich. Mehrere Schichten sorgen zudem dafür, dass die Beschichtung etwas langlebiger erhalten bleibt.

Ab ungefähr 350 Grad kann es allerdings sein, dass Giftstoffe freigesetzt werden. Wenn du die Pfanne aber immer mit Inhalt erhitzt, musst du dir auch keine Sorgen machen, dass die Temperaturen zu hoch ansteigen. Da sich ab 270 Grad bereits sichtbare Dämpfe bilden, wirst du rechtzeitig gewarnt, um die Temperatur noch runterdrehen kannst.

Aufgekratzte Stellen an der Oberfläche der Pfanne und damit verschluckbare Teilchen stellen keine Gefahr dar. Das Bundesinstitut für Risikobewertung stellt fest, dass die Partikel einfach wieder vom Körper ausgeschieden werden, ohne dass sie verdaut und damit in den Körper aufgenommen werden.

Was kostet eine Teflonpfanne?

Der Preis einer Teflonpfanne variiert je nach Material, Marke und Anzahl der Pfannen. Wenn du häufig verschieden Pfannengrößen benötigst, lohnt es sich ein Set mit verschiedenen Größen zu kaufen.

Einfache Teflonpfannen sind in der Regel ab 10 Euro erhältlich. Allerdings leidet in vielen Fällen auch die Verarbeitung unter dem geringen Preis. Um länger was von deiner Pfanne zu haben, solltest du dir Pfannen ab mindestens 20 Euro zulegen.

Für einen besseren Überblick haben wir dir eine Preisübersicht zusammengestellt:

Eigenschaft Preis
Aluminium ca. 20-30 Euro
Edelstahl Inhalt ca. 35-80 Euro
Set aus 3 Pfannen ca. 50-200 Euro

Insbesondere das Material hat einen großen Einfluss auf den Endpreis. Während gute Modelle aus Aluminium bis 35 Euro erhältlich sind, fangen die Preise für Edelstahl in der Regel erst bei 35 Euro an.

Für welche Herdart eignet sich eine Teflonpfanne?

Grundsätzlich kannst du Teflonpfannen auf jedem Herd einsetzen. Dabei musst du in der Regel auf nichts Besonderes achten.

Bei einem Induktionsherd musst du auf einen magnetischem Boden achten, da die Pfanne sonst nicht mit der Herdplatte kompatibel ist. Auf Induktionsplatten werden die Pfannen schnell sehr heiß, weshalb du gut darauf achten solltest, dass die Pfanne nicht erhitzt.

Außerdem kannst du die Teflonpfanne auch im Backofen verwenden. Dabei ist es nur wichtig, dass du den Griff der Pfanne dafür abmachen kannst.

Welche Alternative gibt es zu Teflonpfannen?

Teflonpfannen sind zwar der Klassiker der täglich genutzten Pfannen, aber sie sind nur eine mögliche Pfannenart. Denn es gibt verschiedenste Alternativen mit unterschiedlichen Vor- und Nachteilen.

Edelstahlpfannen eignen sich gut für höhere Temperaturen. Dabei entstehen auch keine gesundheitsgefährdenden Stoffe. Allerdings kann in Edelstahl nicht fettfrei gebrachten werden, sondern es sollte schon einiges an Öl verwendet werden.

Die Aluminiumpfanne hingegen darf genau, wie die Teflonpfanne nicht zu heiß werden. Denn sonst kann sich der Boden verformen oder die Beschichtung aufplatzen. Ist die Pfanne schief, liegt sie nicht mehr richtig auf der Herdplatte auf, was das Braten verhindert.

Alternative Vorteile Nachteile
Edelstahlpfanne Kann ohne Probleme stark erhitzt werden. Benötigt viel Öl beim Braten.
Aluminiumpfannen Sehr leichtes Material. Darf nicht zu heiß werden, da sich der Boden sonst verformt.
Eisenpfanne Sehr robustes Material. Keine gesundheitliche Bedenken beim Braten. Eignet sich zum scharfen Anbraten. Die Pfanne ist recht schwer.
Keramikpfanne Langlebig und vergleichsweise kratzfest. Ermöglicht schonendes Braten. Das weiße Material kann sich mit der Zeit verfärben.

Keramikpfannen sind ebenfalls recht langlebig. Hiermit kannst du schonen anbraten. Auch wenn sich die weiße Oberfläche nach längerer Benutzung leicht verfärben kann, entstehen dadurch keine Nachteile beim Braten oder in Bezug auf die Gesundheit.

Zudem gibt es unterschiedliche Ausführungen der Eisenpfanne. Insgesamt zeichnet sich Eisen dadurch aus, dass es ein sehr robustes Material ist.

Dadurch wird die Pfanne allerdings auch schnell schwer, was die Handhabung erschweren kann. Zum scharf Anbraten von Fleisch ist die Eisenpfanne optimal geeignet.

Kauf- und Bewertungskriterien für Teflonpfannen

Nachfolgend werden wir dir zeigen, anhand welcher Aspekte du dich zwischen der Vielzahl an möglichen Teflonpfannen entscheiden kannst.

Für einen ersten Überblick haben wir dir eine Liste mit den wichtigsten Kriterien erstellt, mit welchen du die verschiedenen Teflonpfannen vergleichen kannst:

  • Gewicht
  • Größe
  • Abnehmbarer Griff
  • Spülmaschinenfestigkeit
  • Material
  • Thermo Spot

In den nachfolgenden Absätzen erklären wir dir diese Punkte genauer.

Worauf du grundsätzlich beim Kauf achten solltest und woran du eine gute Pfanne erkennst, kannst du dir zudem in diesem Clip ansehen:

Gewicht

In der Regel wiegen Teflonpfannen zwischen 0,8 und 1,8 Kilo. Dabei ist die Größe der Pfanne entscheidend. Kleinere Pfannen wiegen bis zu 1,5 Kilo und größere bis zu 1,8 Kilo.

Wenn du dir Pfanne täglich nutzt, sollte das Gewicht nicht zu hoch sein, damit die Pfanne gut in der Hand liegt und dir die Handhabung nicht erschwert.

Aufgrund der Größe sind ovale Formen sperriger und schwerer, allerdings werden diese meist auch nur für bestimmte Anlässe herausgeholt.

Größe

Je nach Modell kann der Rand der Pfanne unterschiedlich hoch und der Durchmesser unterschiedlich groß sein.

Teflonpfannen mit einem erhöhten Rand von 6 bis 8 cm sind auch als Schmorpfannen bekannt. Sie eignen sich zum Schmoren von Gemüse oder Braten und für flüssigere Gerichte, wie beispielsweise ein Curry.

Der Durchmesser der Pfanne variiert in den meisten Fällen zwischen 20 und 28 cm. 20 cm und 24 cm sind ideal für eine einzelne Person. Für mehrere Personen sollte zu einer Pfanne mit 24 oder 28 cm Durchmesser gegriffen werden.

Durchmesser Geeignete Personenanzahl
18 cm Maximal zwei Spiegeleier (1-2 Personen)
20 cm Eine Person
24 cm Sowohl eine, als auch zwei Personen
28 cm Standardgröße für 3-5 Personen
36 cm Gastronomie, für viele Personen

Abnehmbarer Griff

Wenn du die Teflonpfanne auch im Ofen benutzen möchtest, solltest du darauf achten, dass du den Griff abmachen kannst.

In der Regel sind Pfannen mit keinem fest verschraubten Griff auch nicht teurer, als Pfannen mit festen Griffen.

Ist der Griff fest an der Pfanne montiert, werden meist diese drei Techniken verwendet:

  • Nieten
  • Anschrauben
  • Schweißen

Falls eine Schraube mal locker werden sollte, kannst du sie einfach wieder fester reindrehen. Wenn die Schraube aber ein mal überdreht ist, lässt sich das nicht mehr einfach reparieren.

Daher versprechen Nieten und Schweißnähte eine längere Haltbarkeit. Allerdings können auch Nieten mit der Zeit locker werden.

Spülmaschinenfestigkeit

Nicht jede Pfanne darf in der Spülmaschine gereinigt werden. Daher ist beim Kauf unbedingt darauf zu achten, ob die Pfanne geeignet ist oder nicht. Allerdings gilt grundsätzlich, dass beschichtete Pfannen in der Spülmaschine zerstört werden können.

Einige Teflonpfannen aus Aluminium dürfen nicht in die Spülmaschine. Denn dadurch kann die Antihaftbeschichtung kaputtgehen oder es entstehen Verfärbungen. Das variiert allerdings je nach Hersteller

Hersteller geben oftmals an, dass die Pfanne für die Spülmaschine geeignet ist. Allerdings berichten häufig Kunden nach dem Kauf, dass die Teflonpfannen den ersten Spülgang nicht gut überstanden haben. Wenn du auf Nummer Sicher gehen möchtest, solltest du die Pfanne demnach nicht in der Spülmaschine reinigen.

Material

In der Regel sind Teflonpfannen aus Aluminium oder Edelstahl gefertigt.

Aluminium hat die Vorteile, dass es ein leitfähiges und leichtes Material ist. Es überzeugt Käufer mit dem günstig Preis. Die Aluminiumpfanne wird nicht extrem heiß, weshalb es sich zum schonenden Kochen eignet. Steak kannst du damit aber weniger gut anbraten. Für Steak gibt es alternative Pfannen.

Edelstahl kann wiederum höhere Temperaturen erzeugen. Das Material ist meist sehr langlebig. Damit ist der etwas höhere Preis dann auch gerechtfertigt. Zudem ist Edelstahl besonders pflegeleicht.

Thermo Spot

Der Thermo Spot ist eine Entwicklung der Marke Teflon und wir in deren Pfannen eingesetzt. Der rote Kreis in der Mitte der Pfanne ist nicht nur ein optischer Hingucker, sondern hat auch einen praktischen Zweck.

Um zu verhindern, dass die Zutaten zu früh oder zu spät in die Pfanne gegeben werden, hilft die Temperaturanzeige in der Mitte der Teflonpfanne. Wenn sich die einzelnen Kreise zu einem vollständigen roten Kreis einfärben, ist die richtige Temperatur erreicht, um die Pfanne zu befüllen.

(Bildquelle: pixabay/ felix_w)

Medienauftritte

WDR
Pfannenhelden mit Björn Freitag
Für die Sendung Der Vorkoster des WDR Fernsehens durften wir mit Sternekoch Björn Freitag im November 2017 kochen und drehen.

ProSiebenPfannenhelden mit Jumbo Schreiner
Im März 2017 standen wir zusammen mit TV-Moderator Jumbo Schreiner für die Wissenssendung Galileo vor der Kamera und haben Pfannen getestet.

Die Pfanne der Pfannenhelden

Die STUR-Pfanne ist jetzt vorbestellbar unter sturcookware.de Wir haben die STUR-Gusseisenpfanne über 1,5 Jahre zusammen mit 12.000+ Pfannenhelden-Fans entwickelt.
  • hervorragende Antihafteigenschaften
  • 100 % Made in Germany
Unser Ziel: die perfekte Antihaftpfanne, die sich nie abnutzt. Neugierig?

Die Pfanne hat schon mehr als 1,85 Millionen € eingesammelt. Bestelle jetzt in unserem Online-Shop sturcookware.de vor:

STUR-Pfannen vorbestellen